Der DelikatessenShop  

1987 begannen Herbert Stava und Johannes Strobl, auf dem Hof der Familie Stava Sojabohnen anzubauen, wodurch auch schlussendlich Soja zum ersten Landgarten Bio-Snack wurde.
Im Jahr 1990 dann entwickelte Landgarten ein einzigartiges Reinluft-Röstverfahren für Soja, ab 2008 ging der erste Schoko-Dragierkessel in Betrieb.
Seit 2009 verwendet das Unternehmen nur noch Faitrade Schokolade für die Herstellung aller ihrer Schokolade-Produkte - auch andere Rohstoffe werden nach und nach auf Faitrade umgestellt. Heute bilden neben der Soja-Pflanze auch Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder auch Früchte wie saftige Cranberries, Himbeeren, Erdbeeren und Heidelbeeren - selbstverständlich alles Bio-Produkte - die Basis des Erfolges von Landgarten.
Sämtliche Produkte werden in sorgfältiger Handarbeit in teils patentierten und von Landgarten entwickelten Produktionsvorgängen hergestellt.
Das Unternehmen aus Bruck an der Leitha liefert seine Bio-Snacks inzwischen in mehr als 30 Länder, sogar in klassische Soja-Anbauländer wie Japan.

 

 

 

Verkostungen Parties